Tag der offenen Tür 2022

Unser Tag der offenen Tür ging in diesem Jahr mit einer deutlichen Steigerung der Besucherzahl zu Ende. Wir bedanken uns für das Interesse und für die vielen netten Gespräche und den regen Austausch. Das Foto zeigt einen Ausschnitt aus den Live-Experimenten im Chemieunterricht. Unter den Augen vieler neugieriger Besucher gab es nicht nur einen "Vulkanausbruch", sondern viele weitere chemische und biologische Versuche zum Mitmachen. Danke an die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen und an Frau Fleißig und Frau Grimm für diesen tollen Programmpunkt!

Klassenfahrt zum Starnberger See

Nach den Herbstferien ging es für die 8a und 8b direkt auf Klassenfahrt in die Burg des WDL (Wort des Lebens) am Starnberger See. Gemeinsam mit Herrn Sommer, Frau Vogt und Frau Jung erkundeten die 25 Schülerinnen und Schüler die BMW-Welt und das Deutsche Museum in München, die Natur rund um den Starnberger See und das Gelände des WDL. Bei schönstem Herbstwetter konnten die Schülerinnen und Schüler ihre Teamfähigkeit im Niedrigseilklettergarten erproben und sich in der Kunst des Bogenschießens üben. Die ganz Mutigen trauten sich sogar, in den trotz herbstlichen Sonnenscheins sehr kalten See zu springen. Highlights waren definitiv der von Herrn Sommer organisierte Bunte Abend mit vielen Spielen und Herausforderungen, der mit allerlei Süßigkeiten bestückte Snack-Automat neben der Küche und die tolle Organisation der ganzen Woche durch Frau Vogt.  

Abschlussfahrt nach Prag

Unser Abschlussjahrgang war in diesem Jahr unterwegs in Prag. Bei schönstem sommerlichen Wetter standen nicht nur Sehenswürdigkeiten der klassichen Art wie die Prager Burg und Altstadt auf dem Programm. Besondere Highlights waren beispielsweise das Laser Tag LehrerInnen gegen SchülerInnen und der Besuch auf dem Asia-Flohmarkt, der zu beeindruckenden abendlichen Modenschauen führte. Die Reise war ein gelungener Abschluss für die Schulzeit an unserer Gesamtschule.

 

Wandertag Deluxe

Zugegeben, wir sind nicht nach Altenahr gewandert, sondern haben den Bus genommen. Aber der Ausflug zur Sommerrodelbahn im schön gelegenen Ahrtal mit der 7a, 7b und EF war trotzdem ein voller Erfolg. Dank guter Beziehungen unserer Schulbegleitung konnten wir nicht nur einen tollen Rabatt, sondern auch die ganze Bahn für uns haben, sodass der Rekord bei 28 Fahrten lag. Gemäß dem Motto "Wer bremst, verliert" rodelten nicht nur die 43 Schüler, sondern auch die Begleitpersonen Herr Sommer, Frau Vogt, Frau Martin und Frau Jung mit maximalem Tempo die 500m ins Tal hinunter. Schülerstimmen zum Ausflug:
"Ist super" (Marc-Luca, EF)
"Mir haben die Kurven am besten gefallen" (Yannick, 7a)
"Mir gefällt der Ausflug sehr gut, weil es Spaß macht, mit der Bahn zu fahren" (Maja, 7b)

(Text: C. Jung)

Wilhelm Buntz zu Gast bei uns

Ein ehemaliger Schwerverbrecher kommt an die Schule und erzählt aus seinem bewegten Leben. Das hat nicht nur unsere Schülerinnen und Schüler beeindruckt. Wilhelm Buntz, bekannt als "der Bibelraucher" nennt schon in der ersten Klasse das Berufsziel "Ich will Gangster werden". Jahre später nach einem Leben auf der schiefen Bahn, bleibt ihm im Gefängnis wenig mehr als die Bibel. Deren Seiten liest er, reißt sie heraus und dreht daraus Zigaretten. In dieser Zeit wird aus dem Schwerverbrecher ein gläubiger Christ, der später über diese Wandlung ein Buch schreiben wird. Seine Berichterstattung ist schonungslos ehrlich und eine besondere spirituelle Erfahrung. Danke, Wilhelm Buntz, für Ihren Besuch an der Gesamtschule im Klostergarten!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.