Putzaktion für die Klassenräume

Ein spontaner Einsatz unseres Lehrerkollegiums ermöglicht es, dass wir früher als geplant die Unterrichtsräume am Standort II beziehen können. Die neu aufgestellten Klassencontainer wurden nach Abschluss der Bauarbeiten einer gründlichen Reinigung unterzogen und warten nun auf den Einzug unserer Jahrgänge 8 und 9. Das Team unseres Kollegiums hatte sichtlich Freude bei dieser nicht alltäglichen Tätigkeit, trotz tropischer Temperaturen. Danke an alles für das tolle Teamwork! Als nächstes werden die Räume noch mit Möbeln ausgestattet und nach ein paar abschließenden Technikarbeiten ist der neue alte Standort voll einsatzfähig für den Unterricht. (mm)

Corona-Tests negativ

Nachdem es zunächst nach einem positiv getesteten Schüler in der 10. Klasse aussah, mussten die ganze Klasse sowie andere Kontaktpersonen sich testen lassen. Wir sind erleichtert und froh, dass alle Tests negativ ausfielen, und die Schüler, die vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt wurden, nun wieder am Präsenzunterricht teilnehmen dürfen. Gott sei Dank! (cvb)

Gymnasiale Oberstufe startet

Mit dem Start des ersten Oberstufenjahrgangs im Schuljahr 2020/21 wird unsere Schule erst zu einer vollwertigen Gesamtschule. Bei viel zu leistender Pinoierarbeit – baut man doch schließlich nicht  regelmäßig eine Oberstufe auf – gehören Rückschläge, Unsicherheiten und Frustration zum Tagesgeschäft.
Oft scheint es einen Schritt vor und zwei Schritte zurück zu gehen. In den Sommerferien wird weiter an den räumlichen Voraussetzungen gearbeitet und eine neue Containeranlage am Ende des  Schöntalweges errichtet.
Besonders freuen wir uns, dass wir durch eine Kooperation mit den Freien Christlichen Schulen Siegburg nicht nur ein breiteres Fächerangebot anbieten können, sondern darüber hinaus als Partnerschulen und Geschwister zusammenhalten. Über die konkrete Ausgestaltung dieser Kooperation wird aktuell verhandelt. Von Schulbuchbestellungen bis zum Schreiben der schulinternen Lehrpläne laufen die Vorbereitungen auch im Kollegium auf Hochtouren.
Wir arbeiten weiterhin daran, am Mittwoch, den 12.08. unseren ersten Oberstufenjahrgang einsegnen zu dürfen, und freuen uns bereits sehr auf dieses Ereignis!

Schulabschluss 2020

Mit einem großen "Trotzdem" durften wir am 19. Juni unsere 45 Schulabsolvent*innen 2020 in ihre hoffnungsvolle Zukunft verabschieden. Die Mehrzahl der großartigen Jugendlichen wurde von den gleichen Klassenlehrer*innen im Jahre 2014 als neugierige Fünftklässler*innen an der Gesamtschule eingeschult und hat somit sechs Jahre mit allen Höhen und Tiefen als Team verbracht. Eine unvergessliche Zeit der gemeisterten Herausforderungen, des gemeinsamen Lebens und Lernens.

Ganze 21 der Schulabgänger*innen erreichten die Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe, fit für das Abitur. Auch die andere Hälfte war zu Recht stolz auf solide Hauptschul- bzw. Realschulabschlüsse. Beim Abschlussgottesdienst mit angemessenem Sicherheitsabstand fanden neben der Rede der Schülersprecherin auch wunderbar gespielte Musikstücke, authentische Lobgebete & Fürbitten, überraschende Videobotschaften, berührende Danksagungen an die Eltern, bunte Rückblicke, als auch von Herzen kommende Segenswünsche Anklang. Glückliche Familien, stolze Lehrkräfte, festliche Jugendliche. Verschiedenste äußerliche und innerliche Veränderungen prägten diesen besonderen Abschnitt ihres Heranwachsens; wir behalten sie als einen humorvollen, starken, toleranten, freundlichen Jahrgang in Erinnerung und vertrauen: Gott begleitet sie mit seiner Güte. (bk)

Neuer Schulleiter für die Gesamtschule

 

Wir freuen uns, dass Herr Christoph Georg- von Bibra mit Beginn des neuen Schuljahres 2020/21 Schulleiter der Gesamtschule wird und damit unser Team bereichert!
Herr Georg- von Bibra ist der Gesamtschule nicht nur als Schulpflegschaftsvorsitzender bekannt, sondern auch als Unterstützer des Projekts „Christliche Schule“ am Standort Alfter von Tag 1 an.
Er ist Lehrer für die Fächer Englisch, evangelische Religionslehre und Musik und arbeitet seit 2002 am Genoveva-Gymnasium in Köln-Mülheim. Über zehn Jahre arbeitete Herr Georg-von Bibra an einer Gesamtschule im Aufbau und weiß, welchen Herausforderungen es sich im Alltag zu stellen gilt.
„Nun möchte ich in Alfter mithelfen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. Ich bin gespannt, was wir gemeinsam entwickeln werden!“
Herr Georg- von Bibra ist verheiratet, hat vier Kinder, zwei Schwiegertöchter und zwei Enkelkinder.
Wir wünschen Herrn Georg-von Bibra und seiner Familie Gottes Segen für die Aufgabe ab Sommer und für alle Vorbereitungen, die bis dahin anfallen!

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.